Strategiespiel der besonderen Art

Der ewige Kampf des Guten gegen das Böse – ein geradezu klassisches Motiv. Denn seit jeher werden Auseinandersetzungen gegensätzlicher Streitmächte auf dem Schlachtfeld ausgetragen, wenn die Diplomatie versagt. Wer sich dazu berufen fühlt, ganz gefahrlos in die Rolle eines großen Feldherrn zu schlüpfen und mit seinen kampflustigen Streitkräften epische Gefechte auszutragen, für den hält gerade die kalte Jahreszeit eine gute Gelegenheit parat, seine Freizeit entsprechend auszugestalten. In spielerischem Sinne natürlich. Bedeutend mehr als ein strategisches Tabletop Game, ein paar gute Freunde und ausreichend Verpflegung für einen ausgedehnten Spieleabend braucht es dazu auch nicht. Speziell das Warhammer Spielprinzip aus dem Hause Games Workshops bietet Hobbystrategen vielfältige Möglichkeiten, individuell zusammengestellte Armeen gegeneinander antreten zu lassen. Die entsprechenden Warhammer Figuren lassen sich zur Vergrößerung der Streitkräfte nach Belieben erwerben. Welcher Schlachtplan dann zum Einsatz kommt, ist ausschlaggebend für den Erfolg. Zahlenmäßige und technische Überlegenheit allein entscheiden jedenfalls nicht über Sieg oder Niederlage. Vielmehr beeinflussen geschicktes Taktieren oder auch mal eine zweckmäßige Allianz mit einem Gegenspieler den Ausgang einer Schlacht. Der Phantasie sind beim Spielgeschehen somit keine Grenzen gesetzt.